Bericht aus dem KGR

In den letzten Monaten hat sich der KGR neben der alltäglichen Gemeindeverwaltung immer wieder mit der Frage beschäftigt, wie das Gemeindeleben zu einer gewissen Normalität zurückkehren kann. Die Frage, in welcher Weise Gottesdienste gefeiert und Veranstaltungen geplant werden können, unter welchen Umständen sich Gemeindegruppen wieder im Gemeindehaus treffen dürfen, war sehr oft Gegenstand der Diskussionen. Geplant ist, dass ab Herbst wieder Abendmahlsgottesdienste gefeiert werden.

Erfreulich ist, dass es wieder Veranstaltungen und Treffen geben kann. Ein entsprechendes Hygienekonzept für die Nutzung des Gemeindehauses wurde erstellt.

Ferner wurde eine Stelle im Ausmaß einer geringfügigen Beschäftigung für die Arbeit mit Kindern ausgeschrieben. Wir hoffen, dass die Stelle bald besetzt werden kann, um ein regelmäßiges Angebot für Kinder machen zu können.

Grundsätzlich hat sich der KGR mit der Frage beschäftigt, wie die Gemeindeglieder erreicht werden und über Angebote informiert werden können. Die Frage ist, ob es neben der Internetseite und dem Gemeindebrief noch andere Möglichkeiten gibt, die Menschen in unserer Gemeinde über aktuelle Themen zu informieren.

Bislang gibt es noch die Möglichkeit, sich in einen Mailverteiler aufnehmen zu lassen, um in unregelmäßigen Abständen informiert zu werden. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich im Kirchenbüro oder bei Pastor Petersen zu melden.

Und nicht zuletzt beschäftigt inzwischen alle die Frage, wie es im kommenden Jahr weitergehen wird. Am 1. Advent 2022 wird es Kirchenwahlen geben.

Dann wird der KGR in neuer Zusammensetzung seine Arbeit fortsetzen. Deshalb sind alle Gemeindeglieder herzlich eingeladen, sich einen Eindruck von der Arbeit des KGR zu machen, um sich vielleicht selbst zur Wahl zu stellen.

Lars Petersen

 

 

Die nächsten Sitzungen jeweils
mittwochs ab 19 Uhr

25.8. | 22.9. | 27.10. | 24.11.

Die Sitzungen sind öffentlich